Unterstützt von:

Kulturhaus Centre Bagatelle - Klavierabend mit Leonardo Reyna, Cuba


am 24. Oktober 2010 um 18 Uhr
im Kulturhaus Centre Bagatelle
Zeltinger Strasse 6, 13465 Berlin, Frohnau


Eintritt 10 €, Mitglieder und Studenten 8 €, Kinder 5 €
Kartenvorbestellung unter Tel. 030-868 70 16 68 und
kartenvorbestellung@centre-bagatelle.de
http://www.centre-bagatelle.de/

Programm:
Sonata op 10 No 3 von L.V Beethoven Presto Largo e mesto Menuetto: Allegro Rondo: Allegro

Afrokubanische Tänze von Ernesto Lecuona La Comparsa Danza Negra ... y la negra bailaba Etude op 39 no 5 von S. Rachmaninov
Variations Sérieuses von F. Mendelssohn

Lebenslauf Leonardo Reyna:
Der in Havanna geborene Pianist erhielt seine erste musikalische Ausbildung von seiner Mutter, der Pianistin Alejandrina Reyna. Später besuchte er das Konservatorium “Manuel Saumell” und studierte in der Klavierklase von Barbara Diaz Alea. Zeitgleich gewann er seinen ersten Preis bei dem “Habaneras” Wettbewerb. Im Alter von zehn Jahren verließ er Kuba und lebte sechs Jahre in Chile, wo er bei Roberto Bravo studierte. Dort gewann er im Alter von zehn Jahren den "Claudio Arrau" Wettbewerb und debütierte als Solist mit Orchester. Im Folgenden stand Reyna in den wichtigsten Konzertsälen und Theatern von Chile auf der Bühne. 1998 gewann er den "Honorina Barra" Wettbewerb in Curitiba, Brasilien. 2002 kehrte Leonardo nach Kuba zurück und begann im Nationalen Konservatorium "Amadeo Roldan” bei Teresita Junco zu studieren, wo er 2004 den Solistenwettbewerb gewann und unter der Leitung von Guido Lopez Gavilan das Klavierkonzert op 16. von Edvard Grieg spielte. In Kuba gewann er die wichtigsten Wettbewerbe z.B. "Amadeo Roldan", "Musicalia" und "Uneac". 2006 war Leonardo Preisträger beim großen Internationalen Wettbewerb "Ignacio Cervantes" in Kuba. Zwei Jahre lang studierte er an der Universität der Kunst (ISA) in Havanna. Gleichzeitig gab er Konzerte als Solist mit dem Orquesta Sinfonica Nacional de Cuba unter der Leitung von Enrique Perez Mesa und dem Orquesta Sinfonica Nacional de Chile mit dem Dirigenten Sylvain Gasancon. Seit Oktober 2009 studiert Leonardo in Berlin an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" bei Prof. Frau Gabriele Kupfernagel.

Unterstützt von: