Unterstützt von:

Konzertdetails und Videos

Künstlername
Jarkko Riihimäki
Website
http://www.jarkko.fi/

Informationen zum Ort

at Finnland-Zentrum , Schleiermacherstrasse 24a, www.finnlandzentrum.de

Über mich

Jarkko Riihimäki, geboren als Sohn zweier Musiker in Helsinki/Finnland, begann sein Klavierstudium im Alter von 6 Jahren. An der renommierten Sibelius-Akademie in Helsinki studierte er Soloklavier bei Carlos Juris und Tuija Hakkila und Liedbegleitung bei Gustav Djupsjöbacka und Ilmo Ranta. 2002 legte Jarkko Riihimäki sein Soloklavier-Diplom mit Auszeichnung ab. Meisterkurse belegte er bei Hartmut Höll, Francois LeRoux, Olli Mustonen und Pierre-Laurent Aimard. Heutzutage unterrichtet Jarkko Riihimäki selbst Sänger in den Bereichen Oper, Musical und Popmusik. Riihimäki konzertierte außer in Finnland und Deutschland, wo er seit einigen Jahren lebt, in zahlreichen weiteren europäischen Ländern und in Südamerika. Neben seiner Tätigkeit als klassischer Pianist und Liedbegleiter entdeckte Jarkko Riihimäki sehr früh sein Interesse für Unterhaltungsmusik im weitesten Sinne. So trat er beispielsweise als Arrangeur für Vokal- und Instrumentalgruppen in Erscheinung. Darüber hinaus hat er Tangosoli für Klavier bearbeitet, und er sucht aktiv und ohne Vorurteile passendes Material für Klavier. 2008 veröffentlichte er in Zusammenarbeit mit dem Finnland-Institut in Deutschland und der Deutsch-Finnischen Gesellschaft die Debut-CD Debutango, auf der er Werke vergangener und gegenwärtiger (Tango-)Meister aus aller Welt und auch eigene Stücke interpretiert. Ende 2009/Anfang 2010 war Jarkko Riihimäki in der Berliner Bar jeder Vernunft als Klavierpart von Sandra Kreisler singt Kreisler sowie im Theaterschiff Stuttgart in der Musical-Komödie Käthe kocht ... keine Schokolade! zu hören. Anfang Juli 2010 wurde das Stück "Tango Faurell" von Riihimäki vom Fauré Quartett uraufgeführt.

  • video_upload: 
  • video_upload: 

Programm

Images 1 (Debussy); Fantasia El Choclo (Jarkko Riihimäki); Ne me quitte pas (Jacques Brel); La Cumparsita (Gerardo Matos Rodriguez (arr. J.R.); El día que me quieras (Carlos Gardel); Barbieriations on Rossini's theme "Una voce poco fa" (J.Riihimäki, Anna J.Riihimäki); Täysikuu (Toivo Kärki).

Genre
Tango und Klassik
Stadtteil
Kreuzberg
Anzahl der verfügbaren Plätze
50
Uhrzeit
So, 18:00

(Änderungen im Programm vorbehalten)

Unterstützt von: